Fortbildung von Pharma massiv unterwandert

01.12.11, 12:26:22 von der-neue-hippokrates
Ärzte müssten sich regelmäßig fortbilden, um ihr Wissen zu erweitern und zu aktualisieren. Seit einigen Jahren gibt es sogar eine Zahl an verpflichtenden Fortbildungspunkten, die erreicht werden muss. Die Berufsordnungen der 17 Landesärztekammern schreiben vor, dass ein Sponsoring transparent gemacht werden muss. Doch das ist nur selten der Fall. Die Folge: Gezielte Fehlinformation der Ärzteschaft, um den Gewinn der Pharmafirmen auf Kosten von Patienten und von Krankenversicherungen zu maximieren. Die Ärztekammern reagieren kaum. Hier ein sehr eindrucksvoller Erfahrungsbericht eines Arztes mit einer von außen nicht sichtbaren Pharmafortbildung, für die er Fortbildungspunkte erhielt.

www.der-neue-hippokrates.com
Wir veröffentlichen Ihre Erfahrungsberichte! Hier haben Sie die Möglichkeit, der Öffentlichkeit anonym von Ihren Erlebnissen in Kliniken und Praxen zu erzählen.

Download MP3 (5,7 MB)

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.