Wohin geht das Geld? Teil 3 die MVZs

09.03.11, 15:48:53 von der-neue-hippokrates
Dr. Heuteufel hat einen Alptraum: Er ist in einem MVZ angestellt, das extrem stark auf Gewinnmaximierung ausgerichtet ist. Ringüberweisungen gehören genauso dazu wie ein 7,5-Minuten-Takt der Patientenbehandlung und die standardmäßige Codierung mit Psychoziffern beim Zweitkontakt. Unrealistisch? Leider im Gegenteil...

www.der-neue-hippokrates.com
Wir veröffentlichen Ihre Erfahrungsberichte! Hier haben Sie die Möglichkeit, der Öffentlichkeit anonym von Ihren Erlebnissen in Kliniken und Praxen zu erzählen.

Download MP3 (4 MB)

Wohin geht das Geld Teil 2 die Apotheken

09.03.11, 15:40:34 von der-neue-hippokrates
Beraten Apotheken wirklich so gut, dass die immensen Arzneimittelkosten und Gebühren gerechtfertigt sind? Eher nicht, meint unser Nutzer Dr. Heuteufel und sagt warum in dem 2. Teil seiner Serie "Wohin geht das Geld im Gesundheitswesen? Die Apotheken"

www.der-neue-hippokrates.com
Wir veröffentlichen Ihre Erfahrungsberichte! Hier haben Sie die Möglichkeit, der Öffentlichkeit anonym von Ihren Erlebnissen in Kliniken und Praxen zu erzählen.

Download MP3 (4,1 MB)

Über Pressezensur - Aufruf zum neuen Jahr 2011

01.01.11, 19:28:31 von der-neue-hippokrates
Wie sehen es an den Geschehnissen in Ungarn, Weißrussland oder dem Umgang mit WikiLeaks. Eine Pressefreiheit ist nicht selbstverständlich. Wir als Bürger müssen uns beständig dafür einsetzen, dass unsere Meinungsfreiheit, die im Grundgesetz festgelegt ist, nicht untergraben wird. Das ist besonders im Gesundheitssystem wichtig, da es hier um viel Geld geht. Vielmehr müßte die Pressefreiheit noch erweitert werden, meint der Herausgeber der interaktiven Internetzeitung Christian Haffner.

www.der-neue-hippokrates.com
Wir veröffentlichen Ihre Erfahrungsberichte! Hier haben Sie die Möglichkeit, der Öffentlichkeit anonym von Ihren Erlebnissen in Kliniken und Praxen zu erzählen.

Download MP3 (4,2 MB)

Reisegespräche - armes Deutschland

25.10.10, 10:58:03 von der-neue-hippokrates
Gespräche auf meiner Reise, ob im Zug, in der Pension oder im Taxi runden das Bild ab, das ich auch als Arzt im Gesundheitswesen bereits habe: Es brodelt im Volk. Schlechte Bezahlung wohin man schaut, bis hin zur Versklavung. Warum zeigen die Proteste in Frankreich Wirkung und in Deutschland nicht? Ein individueller Eindruck von der Lage der Nation und ein Aufruf, sich an Veränderungen zu beteiligen vom Herausgeber der interaktiven Internetzeitung Dr. Christian Haffner

www.der-neue-hippokrates.com
Wir veröffentlichen Ihre Erfahrungsberichte! Hier haben Sie die Möglichkeit, der Öffentlichkeit anonym von Ihren Erlebnissen in Kliniken und Praxen zu erzählen.

Download MP3 (5,5 MB)

Klientelpolitik der Bundesregierung zum Schaden des Volkes

05.10.10, 20:35:49 von der-neue-hippokrates
Erst die Zurücknahme des Atomausstiegs, dann das Niederknüppeln der Gegner von Stuttgart 21, um die Bauindustrie zu stützen und schließlich ein neues Arzneimittelgesetz, das der Pharmaindustrie Milliarden sichert. Diese Bundesregierung betreibt Klientelpolitik. Das sollten wir uns als Volk nicht gefallen lassen, schließlich leben wir ja der Form nach in einer Demokratie, auch wenn man sich derzeit da nicht so sicher ist, wenn man die Nachrichten verfolgt.

www.der-neue-hippokrates.com
Wir veröffentlichen Ihre Erfahrungsberichte! Hier haben Sie die Möglichkeit, der Öffentlichkeit anonym von Ihren Erlebnissen in Kliniken und Praxen zu erzählen.

Download MP3 (5,3 MB)

Wohin geht das Geld im Gesundheitswesen? Teil 1: Die Pharmaindustrie

19.09.10, 11:20:49 von der-neue-hippokrates
Geld ist im Gesundheitssystem genügend vorhanden. Doch wo geht es hin? Autor und Nutzer des neuen Hippokrates Dr. Heuteufel hat eine Serie zu dieser Thematik begonnen. Der erste Teil beschäftigt sich mit der Pharmaindustrie. Die Politik läßt sich von der Pharma-Lobby massiv beeinflussen und gibt mehr Geld für Lobbyarbeit als für Forschung aus. Das lohnt sich anscheinend. Wenn die Medikamente in Deutschland so wenig wie in Schweden kosten würden, alleine dann würden wir 9,4 Milliarden Euro sparen.

www.der-neue-hippokrates.com
Wir veröffentlichen Ihre Erfahrungsberichte! Hier haben Sie die Möglichkeit, der Öffentlichkeit anonym von Ihren Erlebnissen in Kliniken und Praxen zu erzählen.

Download MP3 (5,8 MB)

Angriffe auf die hausärztliche Versorgung

18.07.10, 15:26:32 von der-neue-hippokrates
Die Bundesregierung spielt der Wirtschaft in die Hände und verkauft das Gesundheitssystem mehr und mehr, während Ärzteschaft und die Bevölkerung wenig dagegen tut. Unter dem Deckmäntelchen von Wohltaten wie der integrierten Versorgung oder der sogenannten Gesundheitskarte werden unsere Daten verkauft und ein riesiges Monopol von privaten Krankenhausträgern geschaffen. Auf der einen Seite wird ein Defizit von 11 Milliarden der gesetzlichen Krankenkassen behauptet, auf der anderen Seite soll für die Gesundheitskarte 14 Milliarden ausgegeben werden. Die aktuelle Gesundheitsreform von Herrn Rösler ist ein weiterer Schritt zur Abschaffung der Hausärzte, die der Industrie ein Dorn im Auge sind. Denn sie arbeiten relativ unabhängig von der Pharmaindustrie und unabhängig von Großkonzernen wie Rhön, Sana, Asklepios und Helios.

Hausarztnachwuchs ist nicht in Sicht. Vielleicht sollen die Preise der Praxen gesenkt werden und dann für ein Appel und ein Ei an die Konzerne verkauft werden, die dann die Konkurrenz aufkaufen und ihre medizinischen Versorgungszentren aufbauen?

Die Gesundheitsreform ist ein Angriff auf die hausärztliche Versorgung. Hierzu hören Sie eine Pressemitteilung von einem etablierten und langjährig praktizierenden Hausarzt, Dr. med. Wolfgang Pilz, Mitglied im Hausärzteverband Wetteraukreis, der wissenschaftlichen Fachgesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin, DEGAM und Dr. med. Christian Haffner, Junge Allgemeinmedizin Deutschland (JADe), ebenfalls Mitglied im Hausärzteverband und der DEGAM.

www.der-neue-hippokrates.com
Wir veröffentlichen Ihre Erfahrungsberichte! Hier haben Sie die Möglichkeit, der Öffentlichkeit anonym von Ihren Erlebnissen in Kliniken und Praxen zu erzählen.



Download MP3 (8,7 MB)

Gesundheitsreform gegen Hausärzte

11.07.10, 20:43:59 von der-neue-hippokrates
Kaum ist Fußballweltmeisterschaft und ein spannendes Spiel steht an, gibt Gesundheitsminister Rösler seine Gesundheitsreform bekannt. Als Sensation promotet gibt es wieder nur erneute Einschnitte und Zusatzkosten für die Patienten. Gleichzeitig werden die Hausärzte geschwächt und stehen offensichtlich auf der Abschussliste. Über Hintergründe und Zusammenhänge berichtet dieser Podcast.

Den Artikel mit allen Links und Dateien finden Sie hier

www.der-neue-hippokrates.com
Wir veröffentlichen Ihre Erfahrungsberichte! Hier haben Sie die Möglichkeit, der Öffentlichkeit anonym von Ihren Erlebnissen in Kliniken und Praxen zu erzählen.

Download MP3 (6,3 MB)

Bürokratismus in der Praxis

14.03.10, 10:42:13 von der-neue-hippokrates
Das Ende des Quartals nähert sich wieder, der Wahnsinn der überbordenden Bürokratie wird deutlich. Als Arzt in Weiterbildung bin ich schockiert von dem, was den Ärzten zugemutet wird und dass dies nicht anders gelöst wird. Vorschläge für eine Verbesserung, auch um junge Ärzte in den Beruf zu ziehen, die sich momentan lieber anders orientieren.

www.der-neue-hippokrates.com
Wir veröffentlichen Ihre Erfahrungsberichte! Hier haben Sie die Möglichkeit, der Öffentlichkeit anonym von Ihren Erlebnissen in Kliniken und Praxen zu erzählen.

Download MP3 (5,8 MB)

Förderung der Allgemeinmedizin: Geld ist nicht alles

19.12.09, 15:35:22 von der-neue-hippokrates
Das Deutsche Ärzteblatt hatte in seiner Ausgabe vom 4.12.2009 das Förderprogramm Allgemeinmedizin als Thema. Die Junge Allgemeinmedizin Deutschland (JADe) als Vertretung von Ärzten in Weiterbildung Allgemeinmedizin und jungen Fachärzten für Allgemeinmedizin bis 5 Jahre nach der Facharztprüfung sieht diese Darstellung als unausgewogen an.

Wir veröffentlichen hier die Stellungnahme der JADe.

www.der-neue-hippokrates.com
Wir veröffentlichen Ihre Erfahrungsberichte! Hier haben Sie die Möglichkeit, der Öffentlichkeit anonym von Ihren Erlebnissen in Kliniken und Praxen zu erzählen.

Download MP3 (5,9 MB)


<< vorherige Seite :: nächste Seite >>